Sonntag, 17. März 2013

Ball Nr. 3

Mir war danach mal ein anderes Muster für einen Patchwork-Ball auszuprobieren. Und da hab ich ein bisschen im Netz gesucht und ein wunderbares Muster gefunden. Leider gabs dazu keine Anleitung :( Nach langem Suchen habe ich dann doch noch passende Schablonen gefunden und mich sofort dran gesetzt. Genäht wurde wie immer in der U-Bahn :)




Ein Ball der rundherum Sterne trägt. Bestehend aus Pentagonen und Dreiecken. Und... puh... insgesamt 32 Teilen! Das war schon eine Herausforderung, grad weil die Dreiecke so klein sind. Und dann muss man NOCH genauer drauf achten das man sehr sauber arbeitet, denn sonst passt das Muster vorne und hinten nicht.  

Innen drin liegt noch eine kleine Rassel. 

Bei der Füllung hab ich diesmal etwas ausprobiert. Und zwar habe ich ein Inlet genäht, dieses dann in den Ball gesteckt und befüllt. So kommt garantiert keine Füllung aus irgendwelchen Nähten. Dadurch fühlt sich der Ball aber etwas komisch an und wirft an der einen oder anderen Stelle sogar eine Falte. Im Großen und Ganzen bin ich aber zufrieden. 

Die Schablonen für das Muster gibts hier. Eine Anleitung werdet ihr nirgends finden, aber ist nicht so schlimm. Ihr legt euch ein Pentagon vor euch hin, näht rundum die Dreiecke ran. Zwischen zwei Dreiecke kommt noch ein Pentagon, die Lücke zwischen den Pentagonen füllt ihr mit einem Dreiecke und schon habt ihr eine Halbkugel. Zwei Halbkugeln aneinandergenäht ergeben einen Ball :)  (Legt es euch zuerst auf einen Tisch, ihr werden sehen, anders ist es gar nicht möglich).

So jetzt hab ich wieder mal genug gepatcht.... jetzt wird wieder gehäkelt :) Das neue U-Bahn Projekt hab ich  gestern schon angehäkelt, das Muster ist sehr leicht, nach den ersten 7 Reihen läuft es von selbst. Die Herausforderung ist diesmal das Garn.... Lace. Ihr dürft gespannt sein :) 





1 Kommentar:

  1. Uiiii, Lace...
    Ich weiß jetzt schon, dass es mir gefallen wird - genauso wie deine Bälle.

    Viele liebe Grüsse

    AntwortenLöschen