Samstag, 23. März 2013

Ein Drehkleid

Die letzten Tage habe ich schon immer die tollen Probenäh-Beispiele auf dem Blog von Schnabelina bewundert. Ich war voller Vorfreude auf den neuen Schnitt und gestern war es endlich soweit :) Schlaflosigkeit war dank, war heute morgen ein Kleidchen fix und fertig zugeschnitten und im Nu heute Vormittag zusammen genäht. Bitteschön :)


Genäht habe ich Größe 104, mit Dreh-Unterteil und Zipfelkapuze. Genäht aus rotem Sanetta und Erdbeerjersey, unten mit Rollsaum.

Ich liebe es, ich will auch eins! Und der Kommentar meines Kindes.... "MAG ICH NICHT! ZIEH ICH NICHT AN" :(   das wollen wir doch mal sehen....

Den ganz kostenlosen einfachen und ganz toll beschriebene Anleitung findet ihr hier --> Klick

Donnerstag, 21. März 2013

RUMS #12

Eigentlich hatte ich vor öfter bei RUMS mitzumachen, aber wie das nun mal so ist, bleibt der Wunsch manchmal eben nur ein Wunsch...

Aber heute kann ich endlich mal was zeigen. Etwas nur für mich! Meine neue Nackenrolle :) Passend zum kleinen Kissen das ich schon für meine Tochter gemacht hatte.

Und NEIN! Das ist kein bedruckter Stoff, sondern alles fein säuberlich per Hand genäht :) Nach der englich paper piecing Methode. Wie das ganze ausgebreitet aussieht hatte ich hier schon mal gezeigt --> Klick

An die Seitenteile hab ich natürlich auch Blümchen angenäht. Zu spät ist mir eingefallen das ich da noch Paspeln hätte dran machen können. Aber evtl. wäre das dann doch zuviel des guten gewesen. 


Der Reißverschluss liegt schön versteckt unter einer Stoff-Falte. So kann nichts am Hals kratzen.



 Das was mein bisher aufwendigstes Patchwork-Projekt. Es hat unheimlich viel Zeit (und Stoffreste) gefressen, aber es hat sich gelohnt. Und ich freue mich schon auf viele Lesestunden mit meinem neuen Kissen :)

Noch mehr tolle Werke gibts heute hier zu sehen --> RUMS

Mittwoch, 20. März 2013

Die Susie

So... Frühlingsanfang bringt mir die Lust zu nähen wieder :) Also heute alles links liegen gelassen und endlich was neues angefangen und tatsächlich auch fertig genäht ;)

Also hier bitteschön, Kosmetiktäschchen Susie



Und damit hätte ich a) Jeansstoffreste verarbeitet b) den tollen Blümchenstoff endlich mal angeschnitte und c) die tolle Anleitung ausprobiert :)

Apropo Anleitung! Das Schnittmuster und die tolle Videoanleitung findet ihr hier --> KLICK

Montag, 18. März 2013

Projekt "Eine Woche" --> KW12

puh... schon wieder ist die Woche so schnell rum gegangen :( Irgendwie rennt die Zeit gerade, mir kommt es zumindest so vor.

Letzte Woche hab ich das was ich mir vorgenommen hatte zu 80% geschafft. Ich habe Rezepte ausgesucht die ich diese Woche kochen will, hab ein wenig Kleidung aussortiert und hab mich brav abgeschminkt.

Aber trotzdem...  irgendwie ist der Wurm drin. Ich glaube ich habe mich mit meinem Vorhaben etwas übernommen, es sind wohl zu viele. Denn tatsächlich klappt es mit der "optimierten Verhaltensweise" nur solange wie ich diese im Fokus habe :(  Wasser trinken funktioniert in der Arbeit sehr gut, Zuhause leider weniger. Letzte Woche hab ich im Stress statt zur mitgebrachten Suppe zu Schokoriegel und Panini gegriffen, dazu gab es .... Kaffee in großen Mengen. Aufzug und Rolltreppe wurden auch gerne benutzt.

Aber ich will das nicht. Ich will nicht das sich hier wieder die alten Gewohnheiten einschleichen. Deshalb habe ich beschlossen meine Energie zu bündeln und mich auf das Thema Ernährung und Bewegung zu konzentrieren. Denn das ist mir wichtig. Ordnung und Co können warten. Der kreative Output wird wahrscheinlich auch drunter leiden, aber das ist dann nun mal so.

Diese Woche also

Den Fokus auf die guten Gewohnheiten richten
das heißt... :

täglich 1,5 Liter Wasser
Treppe benutzen
2 mal 30 min Bewegung
warmes Frühstück
warmes Mittagessen
Abendessen planen
Schrittzähler mitnehmen

Sollte doch machbar sein oder? :)  Und vielleicht zeigt sich auch mal Frau Sonne um mir Energie für mein Vorhaben zu geben.

Wünsch euch ne schöne Woche!

Sonntag, 17. März 2013

Ball Nr. 3

Mir war danach mal ein anderes Muster für einen Patchwork-Ball auszuprobieren. Und da hab ich ein bisschen im Netz gesucht und ein wunderbares Muster gefunden. Leider gabs dazu keine Anleitung :( Nach langem Suchen habe ich dann doch noch passende Schablonen gefunden und mich sofort dran gesetzt. Genäht wurde wie immer in der U-Bahn :)




Ein Ball der rundherum Sterne trägt. Bestehend aus Pentagonen und Dreiecken. Und... puh... insgesamt 32 Teilen! Das war schon eine Herausforderung, grad weil die Dreiecke so klein sind. Und dann muss man NOCH genauer drauf achten das man sehr sauber arbeitet, denn sonst passt das Muster vorne und hinten nicht.  

Innen drin liegt noch eine kleine Rassel. 

Bei der Füllung hab ich diesmal etwas ausprobiert. Und zwar habe ich ein Inlet genäht, dieses dann in den Ball gesteckt und befüllt. So kommt garantiert keine Füllung aus irgendwelchen Nähten. Dadurch fühlt sich der Ball aber etwas komisch an und wirft an der einen oder anderen Stelle sogar eine Falte. Im Großen und Ganzen bin ich aber zufrieden. 

Die Schablonen für das Muster gibts hier. Eine Anleitung werdet ihr nirgends finden, aber ist nicht so schlimm. Ihr legt euch ein Pentagon vor euch hin, näht rundum die Dreiecke ran. Zwischen zwei Dreiecke kommt noch ein Pentagon, die Lücke zwischen den Pentagonen füllt ihr mit einem Dreiecke und schon habt ihr eine Halbkugel. Zwei Halbkugeln aneinandergenäht ergeben einen Ball :)  (Legt es euch zuerst auf einen Tisch, ihr werden sehen, anders ist es gar nicht möglich).

So jetzt hab ich wieder mal genug gepatcht.... jetzt wird wieder gehäkelt :) Das neue U-Bahn Projekt hab ich  gestern schon angehäkelt, das Muster ist sehr leicht, nach den ersten 7 Reihen läuft es von selbst. Die Herausforderung ist diesmal das Garn.... Lace. Ihr dürft gespannt sein :) 





Montag, 11. März 2013

Projekt "Eine Woche" --> KW11

so meine lieben Leser :) Die ersten 10 Wochen sind geschafft! Das ging jetzt irgendwie sehr schnell...  und ich bin stolz auf mich das ich mit kleinen Schritten doch meinen Weg gegangen bin. Manchmal mach ich ein zwei Schritte zurück, aber das ist nicht schlimm... die Grundrichtung stimmt ;) 

Also weiter gehts zu den nächsten 10 Wochen :) Ihr dürft gespannt sein! 

Wie ist es mir letzte Woche ergangen?  

Abendessen. Ja das ist so eine Sache für sich.... irgendwie muss ich das besser planen. Ich weiß, bei vielen Familien gibt es abends nur Abendbrot.Wäre eigentlich das schnellste und einfachste, aber da ich mittags schon so wenig esse, brauch ich abends eben auch mal "was richtiges" (mein Mann sowieso). Aber ich hab gemerkt das ich das Abendessen meistens improvisiere und dann fehlt dann doch mal die Gemüseportion oder es ist was schnelles aus dem Tiefkühler. Deshalb will ich da etwas mehr planen. Und zwar so das auch abends eine Portion Gemüse dabei ist. 

Ach ja... meine Kochbücher. Ihr habt es ja schon "prophezeit" und ja... ich kann mich einfach nicht von ihnen trennen. Ich liebe sie einfach. Wenn ich auch sonst zu erschöpft bin um etwas anderes zu machen, in einem Kochbuch blättern geht immer. Nur irgendwie nutzte ich sie nicht in ihrem eigentlichen Sinn... hmm... deshalb: 

KW11
10 Rezepte aus 10 Kochbüchern auswählen! Also diese Woche setz ich mich hin und wähle Rezepte aus, und die nächsten 3 Wochen werden diese Rezepte dann gekocht. Natürlich mit Bildnachweis für den Blog :) 

Kinderkleidung aussortieren. Ohweh das Kind ist gewachsen, und das grad in dieser blöden Übergangszeit. Hilft aber nichts, diese Woche werden die zu klein gewordenen Sachen aussortiert, gewaschen, und in den Keller gebracht.

Rechtzeitig abschminken. Jaja... ich weiß schon was ihr sagt. Das macht man doch bevor man ins Bett geht. Aber da ich oft einschlafe wenn ich meine Tochter ins Bett bringe, wache morgens total verschmiert auf. Also werde ich mich diese Woche mal gleich abschminken wenn ich nach Hause komme (und nicht mehr vor habe irgendwo hin zu gehen). 

Samstag, 9. März 2013

Ottobre Twist & Knot

So ich hab es also geschafft mir mal wieder was zu nähen. Es ist das Model Nr. 19 aus der aktuellen Ottobre Women

einmal selbst fotografiert

einmal vom Herrn Ehemann

vorneweg...

irgendwann bin ich dann nicht mehr durch die Anleitung gekommen und hab einfach mal intuitiv genäht. Ich glaub damit lag ich richtig. Nur vorne hätte ich wohl noch etwas enger zusammen nähen müssen, denn da blitzt jetzt der BH durch. Meine Ovi hatte aber auch so ordentlich zu tun... teilweise mussten 6 Lagen unter die Nadel. Das Stickbild ist nicht immer sauber, da muss ich nochmal in die Anleitung der Maschine schauen.

Größe 44 passt mir sehr gut, allerdings hat das Ottobre-Team wohl eine vorliebe für zu enge Ärmel, die würde ich nächstes Mal garantiert 1-2 Nummer größer nehmen, denn die sind schon sehr enganliegend und ich mags lieber etwas lockerer. 

Von der weite des Unterteils könnte es ruhig noch 2-3 cm weiter sein, evtl. nehm ich da auch einfach ne größere Größe. Liegt aber daran das ich viel Bauch und Hüfte habe die "umspielt" und die "gepresst" werden will. Schlanken Damen wird es sicher gut passen

Die Länge ist perfekt. Bei meiner Größe von 1,80m endet sie etwas über mitte Oberschenkel.

Der obere Teil mit dem Knoten sitzt perfekt! Selbst mit großer Oberweite kein Problem würd ich sagen, da wäre noch Platz für 1-2 Größen. Ich finds besonders toll das der Stoff doppelt liegt :) Das stützt auch nochmal schön und bringt in Form. Herr Ehemann ist natürlich begeistert ;)

Ich würde sagen das eignet sich auch ganz wunderbar als Umstandskleid. Da das Shirt in Ober- und Unterteil unterteilt ist und das Unterteil gekräuselt wird, kann man da sicher noch was an weite dazu tun um den Babybauch platz zu machen.

Fürs Büro wäre es mir jetzt doch etwas offenherzig, da eher mit nem netten Top drunter. Aber für privat ist das top! 

Nachdem das gute Teil aus Probestoff genäht ist (wird mein neues Pyjamaoberteil), geh ich jetzt auf die Suche nach einem schönen weichen elastischem Jersey für den nächsten Versuch. Für den Sommer könnte ich mir das super als Kleid vorstellen, aber da defitiv mit mehr weite.

Frisches Brot

es gibt ja wenig was so gut riecht wie frischgebackenes Brot finde ich. Deshalb hab ich mich jetzt auch mal getraut. Ich fange ganz faul mit dem Grundrezpt für das No-Knead-Bread an. Hier findet ihr den Artikel und das passende Video mit dem alles begann --> Klick

Und da ist es. Mein erstes Brot. Ich glaub ein paar Minuten weniger hätten im ganz gut getan. Es ist schon sehr.... knusprig ;)


Und so schaut es von innen aus.

Das war wirklich leicht zu backen. Kein kneten und nichts. Einfach in die Bräter und ab in den Ofen. Es schmeckt zwar schon ganz gut, aber ich denke es hat noch Potential. Zu frischen reifen Tomaten und Mozzarella ist das Brot bestimmt ein HIT. Für den Alltag ist mir so ein Weißbrot aber nicht genug, ich brauch ein Brot mit mehr... hmm... Vollkorn? Gehalt?  Ich hab beim Durschschauen meiner Kochbücher auch ein Brotback-Buch gefunden! Wann hab ich das denn bitte gekauft?!?!  ohoh.... ;)

Mittwoch, 6. März 2013

noch ein Ball

ein weiterer kleiner Ball ist fertig, diesmal hab ich in die Tüte mit den blauen Stoffresten gegriffen :)


Montag, 4. März 2013

Projekt "Eine Woche" -- > KW 10

So meine lieben, ich bin wieder -halbwegs- gesund und kann wieder durchstarten! Da trifft sich gut das endlich mal wieder die Sonne scheint, das hebt die Stimmung ungemein :)

So was steht die Woche an

Abendessen!
Also die Woche leg ich mein Augenmerk aufs Abendessen. Ich schau einfach mal was es so gibt und warum und was ich eigentlich besser machen könnte.

Kochbücher aussortieren
Nachdem ich die Romane etc. aussortiert habe, gehts weiter mit den Kochbüchern. Denn ehrlich... wie viele von den Kochbüchern die man hat nutzt man wirklich? Grad die Spezialkochbücher nutz ich eigentlich sehr selten... und gaaaaaaaanz eigentlich such ich mir die meinsten Rezepte bei Chefkoch raus....  also ich bin mal gespannt was danach noch übrieg bleibt. Habt ihr evtl. Interesse dran? Vielleicht verlose ich ja das eine oder andere :)

So das wars auch wieder. Ich muss jetzt wieder versuchen in einen Rhythmus zu kommen und diesen auch durchzuziehen.

Sonntag, 3. März 2013

Ei, Ei, Ei

Blöd wenn man krank ist. Blöd wenn man krank ist und zuhause und mit krankem Kind. Gut wenn es dann an der Tür klingelt und ein großes Butinette-Paket ankommt.  Dann kann man auch schon mal ende Februar mit Osterbasteleien anfangen ;)

heute angesetzt --> Kresseeier. Ich bin mal gespannt wie die werden. Bis Ostern werde ich ganz sicher noch ein paar anlegen, ich bin mir nur nicht sicher wie viel von den Kressesamen ich da reinmachen muss.


LUXUSeier! Na wer hat schon mal so schön glitzernde Ostereier gesehen? ;) Die Eier sind aus MDF, mit Acrylfarbe bemalt und mit vielen vielen Glitzersteinchen beklebt. Das hat meine 3jährige ganz gut alleine hinbekommen und ich bin ganz stolz :) Jetzt fehlt nur noch ein schöner Strauch an dem wir alle dranhängen können. 


Ein kleines Geschenkkästchen aus Span ist auch noch entstanden. Naja, eigentlich 3, aber die anderen zwei wurden schon ganz stolz an Oma verschenkt :)

 Wir haben auch noch Eier marmoriert, aber die seht ihr erst in ein paar Tagen, denn die weilen natürlich auch bei Oma. Es sollen aber eh noch welche dazu kommen ;) Bis Ostern sind es ja noch ein paar Tage (ok... eigentlich noch zwei Monate denn wir feiern ja orthodoxes Ostern, aber das macht ja nichts. Man kann auch zwei mal feiern)