Sonntag, 17. Februar 2013

Projektbericht KW 7


Tja was soll ich euch über  DIESE Woche erzählen. Zwei Schritte vor, einen zurück. Diese Woche hab ich nicht wirklich was zustande gebracht. Ich hab weder meine Liste geschrieben, noch hab ich ein Liedchen geträllert, noch hab ich Fotos sortiert. An zwei Tagen hab ich fast nichts getrunken weil ich im Kindergeburtstags-Stress war (Kaffee zählt nicht!). An den zwei Tagen habe ich auch zu viel und zu fett gegessen. Ich war nur einmal im Fitnesstudio. Ich  habe zu wenig geschlafen, war darüber mürrisch und habe mich darüber beschwert und zum Ausgleich riesen Mengen Kaffee getrunken.  Gewerkelt hab ich auch nichts oder nur so ein bisschen auf den Weg in die Arbeit und gleichzeitig ganz neidisch auf die anderen Blogs geschielt wo scheinbar ein unablässiger Kreativstrom  fließt und die Damen 40 Stunden am Tag an der Nähmaschine sitzen können während sich der Haushalt nebenbei macht und die Kinder selbst versorgen. Ich wurde grün vor Neid, ich hab mit mir gehadert warum ICH das nicht hinkriege und es bei mir immer wie nach einem Bombeneinschlag aussieht und ich nicht 3 Stunden am Tag an der Nähmaschine sitzen kann... und so weiter... und so weiter...

Aber... es ist in Ordnung  :) Es ist ok. Das darf auch mal sein. Jetzt bloß nicht aufgeben.

„Die Schwierigkeiten, Rückschläge und Kümmernisse des Lebens als Herausforderung anzusehen, deren Überwindung uns stärkt, anstatt sie als ungerechte Strafe zu betrachten, die WIR nicht verdient haben, das erfordert Glauben und Mut.“
Erich Fromm (1900-80)

Aufstehen, Krönchen richten, Glitzer in die Luft schmeißen, Lachen aufsetzen und weiter geht es :)

KW8 also...
Weiter wie bisher
sprich... Wasser trinken, warm frühstücken, Treppen steigen, Fitnesstudio, positiv den Tag starten.

Kündigen!
ne nicht meinen Job, aber die ganzen blöden Newsletter abbestellen, Zeitschriften-Abos, Mitgliedschaften kündigen, etc. die man eh nicht braucht. Jeden Tag 1.

Fotos sortieren
Wenn schon denn schon. Gekniffen wird nicht.

Kommentare:

  1. Och du... Ich schick dir eine Umarmung :o) Genau was du schreibst, denk ich regelmäßig ÜBER DICH!!! Nämlich dass du das mal eben alles wuppst und dann noch jede Woche mit neuen Ideen um die Ecke kommst...

    Lass dich nicht unterkriegen. Ne Woche Päuschen hat noch keinem geschadet!

    Deiner Kleinen schick ich noch nachträglich ganz liebe Grüße und alle guten Wünsche für ein aufregendes neues Lebensjahr :o)

    Fühl dich gedrückt
    N.

    AntwortenLöschen
  2. Dein Projektbericht diese Woche könnte glatt vonb mir sein, nur ist es hier leider nicht die Ausnahme, sondern die Regel.
    Hut ab, für aölles was du schaffst, dir vornimmst und auch durchziehst.
    Und....Kindergeburtstage sind viiiiieeeel wichtiger als jede selbstauferlegte Liste (und auch viel anstrengender und viel Lohnender, wenn das Kind glücklich ist!)
    Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Ach komm, nimm's nicht so schwer! Einmal Rückblicken, was du alles schon geschafft hast und weiter geht's in die neue Woche. in Anlehnung an deine Aktion hier habe ich mir vorgenommen, jede Woche 4 Ziele in meinen Kalender einzuschreiben ( je einen aus den Bereichen "endlich mal wieder melden!", aufräumen/ausmisten, Gesundheit/Wellness und Kreatives). Mch ich jetzt 4 Wochen und was soll ich sagen: ich schaffe dann tatsächlich EINE dieser Aufgaben :-/
    Aber ist egal, auch der Wille zählt!

    Diese Woche wird besser und Ende aus.

    Fühl dich gedrückt!

    Ps: Und ja, das Gefühl beim Lesen anderer Blogs kenne ich, aber so what? Du bist du und das ist gut so.

    AntwortenLöschen
  4. Hey, Süße! Du arbeitest! Und die ganze Zeit in U-Bahn und Arbeit und beim Wegbringen und Abholen der Kleinen steht nun mal nicht für Haushalt und Nähmaschine zur Verfügung. Und Energie ist danach auch nicht mehr da. Ich hab seit WOCHEN nichts mehr gemacht. Geht grad nicht, keine Energie keine Zeit. So what, dafür habe ich ein Wellnesswochenende für mich gebucht!

    Erhol Dich vom Kranksein, schraub die Ansprüche ein bißchen rjnter und versuche etwas zu genießen! *drück*

    AntwortenLöschen
  5. Hey, Süße! Du arbeitest! Und die ganze Zeit in U-Bahn und Arbeit und beim Wegbringen und Abholen der Kleinen steht nun mal nicht für Haushalt und Nähmaschine zur Verfügung. Und Energie ist danach auch nicht mehr da. Ich hab seit WOCHEN nichts mehr gemacht. Geht grad nicht, keine Energie keine Zeit. So what, dafür habe ich ein Wellnesswochenende für mich gebucht!

    Erhol Dich vom Kranksein, schraub die Ansprüche ein bißchen rjnter und versuche etwas zu genießen! *drück*

    AntwortenLöschen