Sonntag, 3. Februar 2013

Projektbericht KW 5


So hier nun der Projektbericht für die KW 5!

Warmes Süppchen zu mittag.
Super, genial, fantastisch und zeitsparend! Warum bin ich nicht früher auf die Idee gekommen?  Ich brauch nicht lange drüber nachdenken was ich mir für mittags mitnehme. Einfach Tiefkühltruhe auf und fertig. Mittags ein paar Minuten in die Mikrowelle, dazu eine Vollkornsemmel und zum Nachtisch etwas Obst und ich bin satt und glücklich :) Die Suppe für die nächste Woche ist auch schon gekocht. An der Rezeptur muss ich noch etwas arbeiten. Diese Woche steht Kürbis-Kartoffel auf den Programm. Für nächste Woche würde ich gerne was anderes machen, hat ihr eine Idee für mich?

Schrittzähler dabei haben
Laut dem allwissenden Internet sollte man täglich 10.000 Schritte gehen. An meinen Arbeitstagen komme ich auf ca. 7500 Schritte, am Wochenende  weniger. Ich habe mir die Woche auch nen Ruck gegeben und mal wieder das Fitnesstudio betreten…. Sogar 2 Mal! Da es mit meiner Fitness zur Zeit nicht gut steht fange ich erst mal klein an und mach 2 mal die Woche 30 min Walking auf dem Laufband.  Das treibt auch die Schrittzahl in die Höhe auf ca. 12.000 Schritte.  Fazit…  das Thema Bewegung kommt im Gang (muhahhaha tolles Wortspiel was?). Für den Monat Februar steht folgendes auf dem Plan. Der Schrittzähler bleibt weiterhin dran, 2x Woche 30min Walking im Fitnesstudio, Treppen steigen wo möglich, bei schönem Wetter auch mal nen Umweg gehen oder ne U-Bahnstation früher aussteigen.

Stoffreste sortieren
So… und hier nun das versprochene Vorher-Nachher-Bild!

 Vorher

Nachher


Die Stoffreste sind nach Farben und Material getrennt in große 3-Liter Zipperbeutel verpackt :) Jetzt bin ich gerade dabei Ideen zu sammeln was ich damit machen könnte. Ein Teil der Stoffe wird ganz sicher in mein neues U-Bahn-Projekt fließen und dann…. jajaja… hab ich etwas digitalisiert… eine kleine Überraschung… für EUCH! Ein paar Tage müsst ihr euch aber noch gedulden ;)

sich nicht über Schlafmangel beklagen
hab ich nicht, obwohl ich allen Grund dazu gehabt hätte. Egal. Irgendwann ist auch das vorbei :)

So… ihr wollt sicher wissen wie es weiter geht oder? (auch wenn ich den Verdacht habe das hier keiner mehr mitliest ;)  )
Nachdem ich das Thema Wasser trinken, Frühstück , Mittagessen in der Arbeit , Bewegung und Sport angegangen bin ist da erst mal Ruhe. Ich will mir jetzt ein paar Wochen Zeit lassen damit mir das alles zur guten Gewohnheit wird. Ein erster sehr großer Schritt ist getan und wenn ich das so wie es jetzt ist weiter beibehalten kann dann bin ich schon sehr glücklich :)

Das heißt aber nicht das hier jetzt Schluss ist. Nene meine lieben. Es geht weiter.  Der Nähplatz muss auch weiter aufgeräumt werden und ihr wollt doch auch was zu lesen haben :D  Also weiter geht’s in KW 6 mit….

Jeden Tag etwas aus Stoffresten machen
Die Stoffreste sind ja jetzt sortiert. Aber was mach ich nur daraus?  Ein paar Ideen habe ich schon gesammelt und einiges steht schon fest, aber ich freu mich wenn ihr mir die eine oder andere Inspiration gebt.

Den Tag mit einem Gute-Laune-Lied beginnen
Ja genau :D Her mit der Musik und der guten Laune! Bei dem nasskalten Wetter vergeht einem ja die gute Laune...


Ach und hier die Gewinner meiner Verlosung:

 ----

Keiner... es hat sich nämlich kein einziger gemeldet. Schade eigentlich, ich hätte gedacht die Idee würde besser bei euch ankommen :)







Kommentare:

  1. wenn ich das so sehe...vielleicht brauche ich auch einen schrittzähler?

    und bei stoffresten muss ich immer an eine patchworkdecke denken. kleine taschen bieten sich natürlich auch an. oder schlüsselbänder.

    wegen der suppe empfehle ich die sehr leckere käse-lauch- suppe und bzgl. der book-crossing aufkleber: ich hätte sie ehrlich gesagt gern genommen, weil ich die idee super finde! aber dazu müsste man ja erstmal seinen bücherschrank ausmisten und durchschauen und dafür fehlt mir derzeit leider die zeit (und muße). verfallen diese aufkleber denn?

    aber die idee ist echt super! lass sie dir nicht vermiesen :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  2. Ich hier, ich lese noch nur mit dem schreiben hapert es zur Zeit. Ich warte gerade darauf das mein Juengster sich doch gnaedig zum schlafen entscheidet. Verlosung war das mit den Buechern stimmts?
    Ich habe es gelesen, aber ich gebe erhlich zu ich sitze auf meinen und trenn mich nur sehr ungern.Zum Stoff sortieren kannst du aber mal gerne vorbeikomen und ich wuesste auch einies mit den Stoffresten zu machen,wenn sie dann nicht zu klein sind. Schau doch mal hier:
    http://ayumills.blogspot.de/.
    ich liebe ihren Blog, sie hat einiges an tutrials und ueberhaupt, finde ich klasse was sie mit Patchwork alles macht.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee mit den wochenprojekten ! Ich lese ab jetzt mit !

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese immer mit und bin jedes mal gespannt, wie es dir in der Woche ergangen ist! Ich bewundere dein Durchhaltevermögen.
    LG Frau VonFeld

    AntwortenLöschen
  5. Also erstmal bekommst du ein großes Lob für diese Woche und zwar insbesondere für deinen Gang ins Fitnesstudio! Ich weiß nämlich, wie das ist: Man nimmt es sich immer vor und es liegt nicht nur am inneren Schweinehund und den vielen Ausreden, die einem dann immer spontan in den Kopf kommen, sondern auch - gerade, wenn man etwas aus der Form ist (euphemistisch für: so grottenuntrainiert wie zB ich) - daran, dass man nicht weiß, was einen dort erwartet, ob man sich zu Tode blamiert, weil man nach 2Minuten ausgelaugt vom Laufband kippt und ob man evtl. Die ganze Zeit von so ein paar Luxuskörper-Sixpack-Marathon-Blondinen-anfangzwanzigerinnen belächelt wird, die den ganzen Tag nix besseres zu tun haben, als ihren Körper zu Stählen und über andere zu lästern ( bescheuert von mir, diese Phantasie, ich weiß). Egal, ich schweife ab...Toll, dass du dich überwunden hast, jetzt schön dabei bleiben, ja?
    Ich lese hier immer fleißig mit, nur mit den Kommis ist es immer megaumständlich, weil ich übers Handy gucke. So wärs übrigens auch bei deiner Verlosung: hab mir gedacht: Da musst du unbedingt nachher noch vom IPad aus mitmachen...tja, und es blieb mal wieder beim Denken.
    Kreative Stoffresteverwertung fällt mir außer den üblichen Verdächtigen ( kleine Täschchen, Patchwork, Applis) leider auch nix wirklich ein. So lagert das hier auch vor sich hin. Jojos könnt ich jetzt noch anführen, Broschen und Co kann Frau ja immer gebrauchen ;-)

    Halt durch, ich bin gespannt auf deine Woche ( und vielleicht schaffe ich es ja diese Woche mal mit dem Wassertrinken husthust...)
    Viele liebe Grüsse

    PS: Beim Vollkornbrötchen schön drauf achten, dass möglichst kein Malz drin ist. Die mischen das fast alle unter, damit es schon dunkel und gesund aussieht und es sind nur leere Kalorien. Aber wahrscheinlich weiß das wieder sowieso jeeeder und hält mich jetzt für eine schreckliche Klugscheißerin

    AntwortenLöschen
  6. Och Mensch, heute hängt sich ständig mein Browser beim Kommentieren auf, gerade hat ich dir einen langen Text geschrieben, also nochmal: Also erstmal bekommst du ein großes Lob für diese Woche und zwar insbesondere für deinen Gang ins Fitnesstudio! Ich weiß nämlich, wie das ist: Man nimmt es sich immer vor und es liegt nicht nur am inneren Schweinehund und den vielen Ausreden, die einem dann immer spontan in den Kopf kommen, sondern auch - gerade, wenn man etwas aus der Form ist (euphemistisch für: so grottenuntrainiert wie zB ich) - daran, dass man nicht weiß, was einen dort erwartet, ob man sich zu Tode blamiert, weil man nach 2Minuten ausgelaugt vom Laufband kippt und ob man evtl. Die ganze Zeit von so ein paar Luxuskörper-Sixpack-Marathon-Blondinen-anfangzwanzigerinnen belächelt wird, die den ganzen Tag nix besseres zu tun haben, als ihren Körper zu Stählen und über andere zu lästern (jaja, ich weiß, meine Phantasie und die Realität...aber trotzdem)! Also jetzt: dranbleiben!
    Außerdem lese ich hier immer und bin immer gespannt, wob du deine Ziele erreichst. Dooferweise meist vom Handy aus und da ist das Kommentieren echt mühselig. So auch letzte Woche bei der Verlosung, da wollte ich dann noch unbedingt mitmachen und es nicht vergessen und...naja, hast du ja selbst gemerkt. Aber. Erzähl mal unbedingt, wie es deinen Büchern bei der Aktion erging, das find ich echt spannend!
    Zur Stoffresteverwertung hab ich leider auch nix furchtbar kreatives außer die üblichen Verdächtigen (Patchwork, Täschchen, Jojos...) beizutragen, bin dafür aber umso gespannter auf deine Projekte.
    Und zur Suppe: es ist doch wieder Petersilienwurzelzeit. Haben wir letzes Jahr entdeckt und ich könnte mich reinsetzen! Kurzfassung: Petersilienwurzelzeit kleinschneiden, Zwiebel kurz im Topf an schwitzen, Wurzeln dazu, mit Brühe aufgießen, kochen, mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken, pürieren. Gerne auch mit nem Klecks Creme fraiche genießen. Petersilienwurzel wird gerne mit Pastinake verwechselt, hat aber mehr Vitamine, dafür weniger Kohlenhydrate...Und wenn wir grad beim Besserwissen sind: bei den Vollkornbrötchen darauf achten, dass kein Malz zugesetzt ist, samt sie dunkler und gesünder wirken. Das ist echt schlimm mittlerweile und alles leere Kalorien, aber das wußtest du wahrscheinlich ohnehin.
    So, mal sehen, ob es diesmal mit der Nachricht klappt.
    Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  7. Hier ich ich lese auch fast immer mit, nur letzte Woche hatte ich andere Baustellen, da beiß ich mich lieber nicht in den Blogs fest. Ich finde dein Wochenprojekt toll und EIGENTLICH hatte ich mir auch sowas vorgenommen, hat auch die ersten zwei Wochen erstaunlich gut geklappt, nur dann holten mich die unvorhergesehenen Ereignisse ein und die Wochenaufgaben waren vergessen.
    Daumen hoch, dass du das so durchziehst.
    Suppen, die mir noch einfallen:

    Hexensuppe,
    Karotten-Ingwer-Suppe,
    Pilz-Creme-Suppe,
    Du kannst die auch ne schöne Boulion vorkochen und verschiedene Gemüse oder Fleichsorten fein Würfeln, vordünsten und dir so jeden Tag einen leich unterschiedlichen "Suppen-Bausatz" mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich freu mich immer über Deine ausführlichen Berichte, bewundere Deine Konsequenz und Tatkraft und nehme sie immer als Tritt in den Allerwertesten. Ich mache gewiss auch viel zu wenig Schritte, nehme mir immer vor Abends aufs Trampolin zu gehen, aber wenn der Große um 20:15 langsam Ruhe gibt, aber möchte dass ich noch nicht runter gehe, und dann noch Wäsche zumachen, der Tisch abzuräumen, die Küche zu putzen, allerlei für den nächsten Tag vorzubereiten ist, dann fällt das auch oft flach. :(

    AntwortenLöschen