Sonntag, 27. Januar 2013

Projektbericht KW4

Wie ist es diese Woche gelaufen? Gut wie ich finde :) Den Projektbericht werde ich etwas kürzer halten, dann habt ihr nicht so viel zu lesen.

In der Arbeit keinen Kaffee mit Milch mehr trinken
Jup, das funktioniert sehr gut. Und weil ich so viel Wasser trinke fehlt mir auch nichts. Das hätte ich wirklich nicht gedacht :) Das werde ich weiterführen!

Treppen steigen!
Ja, das hat auch gut funktioniert. Wobei ich die oder andere aus purer Gewohnheit/Vergesslichkeit doch noch gerollt bin. Aber das wird sicher mit der Zeit besser, deshalb bleibt das auch.

Kein neues Projekt anfangen
ja, das hat funktioniert. Und weil bei mir so viele UFO’s fliegen wird der Zeitraum erweitert. Ich habe eine Liste mit Projekten geschrieben die ich erst fertig machen will bevor ich etwas neues anfange.

2 Bücher täglich aussortieren
Ja, auch das hat gut funktioniert. Ich hab sogar mehr als zwei Bücher am Tag aussortiert. UND ich habe im Internet etwas ganz tolles gefunden für das sich diese Bücher sehr gut eignen. Ich werde die Bücher frei lassen und auf Reise schicken :) Schaut euch mal die Seite „bookcrossing.com“ an. Dort erfasst man Bücher, versieht sie mit einem Code und setzt sie irgendwo aus damit jemand anderes sie findet, mitnimmt, liest und wieder auf Reise schickt. Die Finder tippen den Code auf der Seite ein und dann kann man die Reise des Buches mit verfolgen. Tolle Idee! Wollt ihr es auch mal ausprobieren und eine Woche lang täglich 2 Bücher aussortieren und frei lassen?

Ich verlose 2x14 Bookcrossing-Aufkleber!

Schreibt mir dazu bitte einen Kommentar zu diesem Post mit dem Hinweis das ihr die Aufkleber haben wollt! Ausgelost wird nächsten Samstag, dem 02.02.13. Die Gewinner geb ich im nächsten Projektbericht bekannt :)


So die vierte Woche ist geschafft, weiter geht’s zur 5 Woche!

Mittags ein warmes Süppchen!
Eine Sache die ich die letzten Wochen so über mich herausgefunden habe ist, das ich gerne was warmes esse. Grad das warme Frühstück in der Früh schmeckt mir richtig gut und macht mich lange satt. Mittags in der Arbeit hab meist eine belegte Semmel und etwas Obst/Gemüse gegessen, hatte aber nie das Gefühl wirklich was gegessen zu haben.  Diese Woche will ich mir mittags ein schönes warme Süppchen gönnen.  Ich habe heute eine Kartoffel-Karotten-Suppe gekocht und portionsweise eingefroren. Die Suppe wird dann in der Mikrowelle warm gemacht und mit einer Vollkornsemmel verspeist. Ich freu mich schon richtig drauf, grad weil es draußen so klirrend kalt ist.

Einen Schrittzähler dabei haben
Ich habe in den Tiefen meines Chaos noch einen Schrittzähler gefunden. Der kommt jetzt morgens dran und wird abends ausgelesen. Ich bin mal gespannt wie das Ergebnis sein wird.

Jeden Tag 10 Minuten Stoffreste sortieren
Ihr dürft euch nächste Woche auf ein tolles Vorher-Nachher Foto freuen! Denn diese Woche geht es dem Stoffrestehaufen an den Kragen ;) Ich versuchs mal mit einem Tipp den ich bei Facebook gelesen habe. Lasst euch überraschen.

Mich nicht über Schlafmangel beklagen
Kind hat den Spitznamen „Huibu“, denn sie ist ein kleines Nachtgespenst. In ihrem fast 3jährigen Leben hat sie nur an wenigen Nächten durchgeschlafen, sie wird oft wach, mag nicht alleine schlafen, etc. etc.   Entsprechend müde bin ich seit 3 Jahren (eigentlich noch länger denn sie war schon ein Bauch-Huibu), entsprechend müde sehe ich aus. Aber diese Woche will ich mich nicht darüber beklagen :)


Wie schaut es bei euch aus? Ich meine herauszulesen das die meisten mit dem Wassertrinken zu kämpfen haben. Woran hackt es bei euch?

Donnerstag, 24. Januar 2013

die neue an meiner Seite

kurz vorgestellt...

angekommen


Lesestoff

erstmal auspacken

 und ins Chaos reinschmeißen ;)

Wir haben bis jetzt nur etwas smaltalk betrieben und nähern uns langsam an... sie ist eher der leise Typ... ich denke das wird eine lange Freundschaft :)

Sonntag, 20. Januar 2013

"Projekt eine Woche" --> KW4


So, die dritte Woche ist auch schon geschafft! Wie läuft es bei euch so mit den guten Gewohnheiten?  Habt ihr schon ein kleines Erfolgserlebnis? Was sind eure Hürden? Laut diverser Quellen im Netz braucht es 4-6 Wochen bis ein neues Verhalten zur Gewohnheit wird. Also durchhalten!

Und weiter geht’s mit der Wurst! Um genau zu sein mit der Salami! Hä?  Ja genau… die Salamitaktik! Wikipedia sagt dazu
Im Projektmanagement wird mit dem Begriff Salamitaktik die „gute Möglichkeit“ beschrieben, „großen Aufgaben ihren Schrecken zu nehmen“, indem man sich die einzelnen Bestandteile der Aufgabe verdeutlicht und sie „Scheibe für Scheibe“ abarbeitet.

Ich habe mir einiges vorgenommen, ihr werdet es hier im Laufe des Jahres mitbekommen. Ein Ziel heißt abnehmen. 25 Kilo, langfristig, langsam, dauerhaft. Nun habe ich natürlich auch div. Diäten ausprobiert, aber dauerhaft war bis jetzt noch kein Gewichtsverlust. Warum? Weil ich zwar für eine bestimmte Zeit mein Verhalten anpassen kann,  danach aber weiter mache wie bisher einfach weil  ich es so gewohnt bin. Deshalb möchte ich folgendes ausprobieren. Ich ändere einfach meine Gewohnheiten und zwar dauerhaft zum besseren und versuche dann erst abzunehmen.  Das ist natürlich eine sehr sehr große Herausforderung, deshalb lasse ich mir Zeit und schneide mir kleine kleine Aufgaben-Scheibchen von meinem Ziel ab, die ich ohne große Anstrengung erfüllen kann.

Nachdem ich euch jetzt hier ordentlich was zu lesen gegeben habe, hier der Projektbericht von KW3!

Diese Woche gab es warmes Frühstück. Leider nicht an allen Tagen. Wenn ich zuhause bin dann esse ich doch lieber Käsebrot, das aber auch erst ca. 2 Stunden nach dem Aufstehen. Mein Favorit beim warmen Frühstück ist Haferflocken mit etwas Hirse, Milch, Rosinen und Zimt. Schön warm im Bauch :) Ich glaube das werde ich weiterführen. Normalerweise kriege ich morgens nichts runter, aber der Brei ging echt gut. Und nachmittags gab es auch keine so schlimmen Fresser mehr.  Die nächsten vier Wochen werde ich folgendes probieren:  an den Arbeitstagen morgens ein kleines warmes Frühstück und dann in der Arbeit so gegen 09:30-10.00 Uhr eine Portion Obst. Dazu natürlich Wasser und 1-2 Kaffee. Für die arbeitsfreien Tage muss ich mir noch was überlegen.

Dann war da noch die Sache mit dem Computer. Puh… ich sag euch das ist mir wirklich sehr schwer gefallen. Mir ist ständig in den Sinn gekommen das ich dieses oder jenes doch schnell nachschauen könnte. So habe ich erst gemerkt wie sehr ich morgens am Rechner gehangen bin. Aber der Verzicht hat mir gut getan. Ich hatte genügend Zeit um zu frühstücken, mich in Ruhe auf den Tag einzustimmen, mich soweit fertig zu machen, etc.  Ich hab sogar einige Dinge erledigen können die ich die Wochen davor vor mich her geschoben habe.  Etwas hat mir dann aber doch gefehlt und zwar die morgendliche Blogrunde. Ich schau mir gerne morgens an was gepostet wurde und ob jemand meine Beiträge kommentiert hat. Das war mir eine liebe Gewohnheit. Aber die Vorteile eines schwarzen Bildschirmes am Morgen überwiegen, deshalb bleibt der Computer weiterhin aus. Zumindest an den Arbeitstagen. Am Wochenende will ich einfach nicht darauf verzichten :)

So und weiter geht’s mit den Aufgaben für KW4!

Diesmal geht’s dem Kaffee an den Kragen und zwar…

In der Arbeit keinen Kaffee mit Milch mehr trinken.

Ja… ich liebe meinen Cappuccino… und zwar den großen 0,3 Liter Becher. Davon muss es täglich einer sein, an anstrengenden Tagen auch mal zwei und dann wird der auch richtig zelebriert. Der Großteil des Cappuccinos so wie unsere Baristas ihn machen besteht aus Milch, ich schätze das sind 250ml.  Diese Woche wird es also nur Kaffee schwarz  oder Espresso in der Arbeit geben. Denn es geht doch um den Kaffee oder etwa nicht? ;) Tägliche Ersparnis: 100Kcal, 4 Gramm Fett, 2,40 Euro, 1 Pappbecher im Müll.


Und dann… Bewegung, Bewegung, Bewegung! Ich fange ganz klein an und werde es Woche um Woche steigern. Mein Ziel ist es Bewegung in den Alltag zu integrieren. So ganz nebenbei und natürlich. Es geht los mit dem Klassiker Treppe steigen

Folgende Treppen geh ich diese Woche zu Fuß: U-Bahn Treppe an der Arbeits-Haltestelle, die zwei Stockwerke in der Arbeit, die drei Stockwerke zu meinen Eltern.

Warum nur die? Weil es die sind die ich ohne Kind/Kinderwagen/Einkaufstüten allein und fast täglich steigen kann. Und weil ich in den letzten Monaten sehr faul war was Bewegung angeht und ich irgendwo wieder anfangen muss :)


Und endlich mal wieder was aus der kreativ-Ecke:

Kein neues kreativ-Projekt anfangen!

Ja…. Ich bin so eine Kandidatin die was toll findet und voller Elan anfängt und dann keine Lust mehr hat und alles in die Ecke knallt. Ich habe mittlerweile zwei große Kisten mit UFOs (UnFertige Objekte). Das geht so nicht weiter. Also heißt es die Woche nicht neues anfangen… kein Schnittmuster abpausen, keinen Stoff für ein neues Projekt anschneiden, nichts ausdrucken, nichts bestellen und nur an den Sachen arbeiten die hier noch unvollendet rumliegen. (Wie gut das das erst ab morgen gilt, heute hab ich mir noch schnell ne neue Nähmaschine bestellt ;) )

Eine weitere große Baustelle die ab dieser Woche hier Einzug findet: Ordnung  halten. Das ist eine echte Herkulesaufgabe vor der ich wirklich zurückschrecke. Aber irgendwann muss ich es angehen und warum nicht jetzt?  Los geht es mit dem Bücherregal

Täglich 2 Bücher aus dem Bücherregal aussortieren

Was ich mit den Büchern mache muss ich mir dann noch überlegen.  Einige Ideen habe ich schon. Ich werde berichten. Denn ehrlich… ich habe so viele Bücher die ich einmal und nie wieder gelesen habe und wahrscheinlich auch nicht mehr lesen werde. Warum soll ich denen einen Platz in meinem Leben geben? (wo ich den Platz doch ganz wunderbar für meine tausendmillionen Stoffe brauche ;) )


Ich denke die Woche wird leicht zu bewältigen sein :) Wie läuft es bei euch so?



Samstag, 19. Januar 2013

Fräulein Zauberhaft

Es gibt eine Bloggerin und Forumkollegin die liegt mir besonders am Herzen. Ich bin immer wieder schier überwältigt von ihrer Kreativität, ihren Werken, ihren Festen, ihrem Organisationstalent ihrer Art zu schreiben. Ich warte immer sehnsüchtig auf eine neue Geschichte aus dem Zauberwald. Deshalb wundert es mich ehrlich das sie so wenige Leser hat. Deshalb mache ich hier mal etwas Werbung für ihren Blog. Ich hoffe das ist ihr recht :) 


Schaut doch mal rein, es lohnt sich wirklich!

Dort gibt es z.B. sowas zu sehen und ganz tolle Geschichten dazu zu lesen :) 



Donnerstag, 17. Januar 2013

Winter! Weg mit dir!

Schneit es bei euch auch grad so viel wie bei uns? Ich finde das grad sehr deprimierend. Und dann immer das Kind wie ne Zwiebel anziehen und alles ist nass, feucht, klamm...   ich mag nicht mehr. Deshalb näh ich mir jetzt den Frühling herbei :)

Das letzte Zugeständnis das ich diesem Winter mache ist dieser Pulli. Genäht mal wieder nach JaWePu von Schnabelina, aber mit extra Bündchen unten und an den Ärmeln und etwas weiterem Halsausschnitt und etwas länger ;)  Der ist dem Kind noch etwas zu weit, aber das macht nichts. So hat sie nächsten Winter auch noch was von :)


Hach... und hier der erste Ausblick auf den Frühling! zwei wunderschöne Tunikas nach meinem Lieblingsschnitt von Lillesoll. Einmal mit, einmal ohne Ärmel. Stoffe hat sich das Kind selbst ausgewählt.

"Mama, ich will aber auch Rock". Gesagt, getan. Bitteschön. Ein Röckchen, ebenfalls nach Lillesoll.


Und weil ich gerade das türkise Overlockgarn in der Maschine hatte und weil ich mich freue das dieses Jahr so viele Babys im Freundes- und Verwandtenkreis purzeln, hab noch schnell ne Babyhose genäht. Ich find die ja so niedlich! Aber... ich such mir jetzt nen Schnitt ohne Beinbündchen... hatte ganz vergessen was für ne Frimmelarbeit das ist die mit der Ovi zu nähen :p

Und weil kleine Menschen auch kleine Köpfe haben, hier noch zwei Babymützen. Die wurden allerdings schon verschenkt :)


Sonntag, 13. Januar 2013

"Projekt eine Woche" --> KW3

KW2 Projektbericht

Die zweite „Wasserwoche“ ist vollbracht und mein Körper ist richtig durchgespült.  Es ist immer noch harte Arbeit für mich, ich muss dran denken, es mir einteilen, Strichliste führen.  Es sind nur 1,5 Liter Wasser, aber trotzdem ist es eine echte Herausforderung.  In der Arbeit habe es ich jetzt auch eine Strichliste. Die liegt für mich gut sichtbar vor meiner Tastatur, neben dem PC steht eine Flasche Wasser und mein Becher. Verteilt hab ich mein „Pensum“ wie folgt : 1 Glas nach dem Aufstehen, 4 Gläser in der Arbeit, 2  nachmittags/abends.  Mein Ziel ist das ich nach ein paar Wochen keine Strichliste mehr brauche z.B. weil ich mir feste Zeitpunkte zum trinken festgelegt habe und das es jetzt zu einer guten Gewohnheit/Routine wird. Ich werde euch in ein paar Wochen schreiben wie es läuft und ob ich eine Veränderungen an mir festgestellt habe.


Weiteres Ziel für diese Woche war es nur Obst zu frühstücken. Und das lief sehr gut.  Morgens zuhause gab es nur einen Kaffee, in der Arbeit dann lecker Banane, Mandarine und Apfel. Die Tage an denen ich zuhause war, waren da schon etwas schwerer weil ich so viel Essen um mich rum hatte, aber mit etwas zusammenreißen ging das auch. Am Wochenende war es am schwersten, denn da frühstücke ich ja wirklich gerne und groß und lang. Da hab ich dann auch etwas geschludert. Und ja, ich habe mich dabei sehr wohl und gut gefühlt und hatte keinen Hunger. ABER....aber.... auch wenn ich mittags dann gut gegessen habe, hab ich nachmittags voll den Fresser bekommen und ich MUSSTE essen, sowas kenn ich eigentlich nur aus meiner Schwangerschaft. Gut zu wissen. Also muss morgens doch was gehaltvolleres her. Zumindest im Winter. Ich werde das ganze nochmal im Sommer testen.

Ach und dann war dann noch das mit dem kommentieren. Das hab ich leider nicht geschafft, zumindest so wie ich wollte. Und ich habe gemerkt das ich manche Kommentare dann doch nicht abgeschickt habe wenn dann ne Sicherheitsabfrage war. Ich werde in meinen Blog noch so Checkboxen unter die Beiträge einfügen. Denn für einen Klick sollte jeder Besucher eigentlich Zeit haben? Habt ihr Vorschläge für die Texte?

So und weiter gehts zur nächsten Woche!

KW3 führe ich das Thema „Frühstücken“ weiter. Diesmal

 „warm frühstücken“

Für die Arbeitstage habe ich Getreidebrei, Cornflakes, Müsli eingeplant. An den arbeitsfreien Tagen gibt’s gekochtes; Rührei mit Kräutern und Gemüse, Pancakes oder etwas ähnliches.

Und dann kommt noch etwas dazu was mir persönlich sehr schwer fällt.

"Den privaten Computer nicht vor 09:00 Uhr hochfahren."

Mein Morgenritual sieht so aus: aufstehen, Kaffee kochen, Rechner an, Bad, Blog/Forum stöbern, Kind aufwecken, etc.  Leider bleiben ich dann oft einfach hängen, muss mich danach beeilen, schneller fertig werden, eigentlich hätte ich mich gerne noch etwas mehr/besser geschminkt, die Tasche für die Arbeit wird in letzter Minute gepackt, irgendwas fürs Mittagessen eingepackt, etc. etc.   Ja ich bin echt gespannt wie das wird. Im Urlaub hab ich da kein Problem mit, aber so?  Na zumindest werde ich Zeit haben mein warmes Frühstück vorzubereiten und zu essen :)


Nächste Woche gehts dann los mit "Bewegung" ;)

Mittwoch, 9. Januar 2013

hach... wer braucht schon Weihnachten wenn...

... der Paketdienst doch viel schönere Päckchen bringt!

Ich hab mich einfach selbst beschenkt mit...

Sanetta-Mädchen-Tüte gemustert

Sanetta-Mädchen-Tüte uni

"sonstiges"

Dieser Sanetta-Stoff gefällt mir nicht so gut. Er ist mir einfach zu farblos? Mag ihn jemand haben? Am liebsten hätte ich den karierten Sanetta-Stoff vom ersten Bild


So und jetzt alles in die Maschine! *hachichfreumichhüpf*

Sonntag, 6. Januar 2013

"Projekt eine Woche" --> KW2

So meine lieben, hier der erste Wochenbericht.

 "Jeden Tag 7 Glässer Wasser à 200ml trinken"

Ich darf euch folgende Liste präsentieren :) Es hat im Großen und Ganzen geklappt.


Und ja... es war für mich wirklich harte Arbeit so viel Wasser zu trinken. Ich hab mich nicht immer wohl dabei gefühlt. Ich habe auch nicht groß gemerkt das ich mich anders fühle evtl. hab ich das eine oder andere Teilchen weniger genascht. Das ist ja schon mal positiv.


"Jeden Tag min. 20Minuten digitalisieren üben"

Ich hab fleißig geübt. Meine Erdbeere und meine Ententeile hab ich euch ja schon gezeigt. Und dann hab ich noch die Erdbeere voll ausgestickt in div. Größen erstellt. Jetzt muss ich sie aber noch zur Probe sticken um zu sehen welche Stickrichtung am besten aussieht.


So für die zweite Woche hab ich mir folgendes vorgenommen:

"Jeden Tag 7 Glässer Wasser à 200ml trinken" 
Wie? Das selbe wie letzte Woche? Ja, aber diesmal unter anderen Bedingungen. Denn jetzt geht "der Ernst des Lebens" wieder los, sprich ich muss arbeiten. Wie ich das mit der Kontrolle mache weiß ich noch nicht, ich schau einfach mal wie ich es einrichten kann. Ich bin gespannt ob ich dann einen Unterschied merke.

"Bis 10.00 Uhr nur Obst essen"
In der KW2 beginne ich mit den "Frühstücks-Experimenten". Ich möchte testen wie sich welches Frühstück auf mich auswirkt. Ich habe nämlich schon gemerkt das einige Lebensmittel, so gesund und nahrhaft und toll sie auch sein mögen, bei mir einfach nur Hunger auslösen und zwar nach sehr kurzer Zeit. Dafür kann ich ganz wunderbar den ganzen Vormittag ohne irgendwas zu Essen sein und habe kein Hungergefühl und fühl mich fit. Komische Welt. Deshalb will ich das mal austesten. Nächste Woche steht etwas ganz besonderes auf dem Plan... ich will "warm Frühstücken" und möchte euch bitte mir Ideen hierfür zu schreiben :) Ich werde probieren und berichten!

"Jeden Tag 10 Blogeinträge kommentieren"
Ihr seid mir gewiss nicht böse wenn ich das mal so schreibe. Aber manchmal ärgert es mich schon. Da freue ich mich euch was ganz tolles zu zeigen und dann kommt kein einziger Kommentar dazu :( Und dann bin ich traurig. Klar, ich nähe und blogge weil es mir Spaß macht und nicht um Kommentare zu ergattern, aber wenn ich sehe das ich 350 Seitenzugriffe an einem Tag zu einem Beitrag hatte und dann kein einziger Kommentar drunter steht bin ich traurig. Und weil ich mir vorstellen kann das es anderen auch so geht will ich diese Woche fleißig kommentieren :)


Donnerstag, 3. Januar 2013

Glücksbringer - Mini Tutorial

Sollen sie doch alle was an Weihnachten verschenken. Ich verschenke an meine Kollegen Glücksbringer fürs neue Jahr. Hinten mit aufklebten Magnet, für Kühlschrank oder Pin-Wand

Zutaten
Jojo aus Stoffresten, Mini-Stick-Freebie, Stickfilzrest, Kleber, Magnet und Wäscheklammer. Dann wie folgt schichten Sticki -Kleber-Jojo-Kleber-Filz-Kleber-Magnet und alles mit der Wäscheklammer fixieren und trocknen lassen. Statt der Stickerei kann man auch nen netten Knopf aufnähen/kleben.


Und so sehen die fertigen Glücksbringer aus :)





RUMS und los gehts

Heute startet RUMS und ich bin dabei :)

Ich hab mir ein zweites Vlieland-Kleid aus Maxi-Dots genäht. Das erste Vlieland-Kleid ist hier fast im Dauereinsatz. Mit Leggings und einem Loop um den Hals wird den ganzen Tag drin gelümmelt. Deshalb -und weil ich noch 2 Meter von den Maxi-Dots im Schrank hatte- also noch ein Lümmelkleidchen, diesmal etwas schicker ;)

Danke den Organisatorinnen von RUMS! Ich will versuchen oft mitzumachen und mach jetzt mal ne Runde durch die Blogs!

Mittwoch, 2. Januar 2013

Oh du bitzige Beere!

Kennt ihr Emily Erdbeer? Also meine Tochter schon... sie hat vor etwas einem Jahr ein Buch geschenkt bekommen das wir seitdem regelmäßig lesen. Auf einer der Seiten trägt Fräulein Erdbeer einen Pyjama. Mein Kind hat sich jetzt in den Kopf gesetzt GENAUSO einen zu wollen. Weil sie bald Geburtstag hat will ich ihr den Wunsch erfüllen. Einen Erdbeer-Stoff bringt mir Frau Schokolaaade vorbei, Schnittmuster für Hosen und T-Shirts sind hier genug vorhanden ABER.... ja das Fräulein Erdbeere hat auf seinem Pyjama-Shirt eine... was sonst... Erdbeere. Ich mich also hingesetzt und selbige digitalisiert...

Den ersten Versuch seht ihr hier. Es ist eine Applikation weil ich nicht vollflächig auf Jersey sticken wollte. Ich finde sie schon ganz gut, aber jetzt geht es ins Detail... an einer Ecke muss ich die Satinraupenstärke etwas korrigieren und die Stichrichtung der Punkte gefällt mir auch noch nicht.  Wegen der Größe bin ich auch noch am hadern.


(und falls jetzt jemand schreit wegen Lizensverletzung etc. Ich habe nicht vor das Muster in irgendeiner Form gewerblich zu nutzen. Ich werde weder die Stickdatei, noch Aufnäher anfertigen und weiterreichen. Ich habe das Motiv rein für private Zwecke digitalisiert) 

Und dann habe ich noch folgendes digitalisiert...

Erkennt ihr was es ist? Nein? Dann will ich es euch sagen...  Es sind die Füsse und der Schnabel einer Ente.  Ich habe mich von dieser Anleitung  inspirieren lassen. Ein Schnittmuster hatte ich mir ja schon in der Vergangenheit gezeichnet. Ein prima Geschenk für sabbernde lutschsüchtige Babys wie ich finde. Und nächste Jahr gibts um mich rum vieeeele viele Babys :D Also hab ich mir die Arbeit etwas erleichtert ;)

Jetzt muss ich mir noch ein weiteres Projekt zum digitalisieren suchen. Evtl. mal ein Motiv für mich. Ich geh mal auf Inspirations-Reise. Irgendwelche Ideen?