Sonntag, 2. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2

so... ich habe die ganze Woche gestöbert und rumgeschaut, mir Gedanken gemacht, ausgedruckt und geklebt und bestellt, gewaschen und und und....

Aber der Reihe nach. Heute steht folgendes auf dem Programm :)

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2: Jetzt gehts los!
Ich hab schon angefangen, es wird toll! / Meine Stoffe kommen hoffentlich morgen... / Ich habe mich für diesen Schnitt entschieden, schaut mal. / Ich glaub der Schnitt passt mir doch nicht, oder was meint ihr?


Zu  aller erst möchte ich euch natürlich schreiben für welchen Schnitt ich mich entschieden habe...  Es wird das Kleid aus der Ottobre und die Jacke von Burda.

Seit mehr als 3 Jahren wartet dieser tolle Stoff auf seine Verarbeitung. Ich hab ihn schon damals für eine weich fallende Jacke gekauft, aber mich nie rangetraut weil ich noch nicht so gut nähen konnte.


Die Jacke hat mich diese Woche  aber schon zur Verzweiflung gebracht :(  Ich habe tatsächlich Zeit gefunden diese zuzuschneiden und zu nähen. Es würden nur noch die Säume fehlen... ABER...  mein Mann sagte bei der Probe nicht zu unrecht "Ist der Stoff nicht ein bisschen dünn für einen Bademantel?". Es sieht tatsächlich wie ein Bademantel aus. Ok... ist vielleicht auch ein bisschen dem Muster geschuldet, aber ich wollte eben unbedingt DIESEN Stoff haben. Nachdem ich zwei Tage lang geschmollt habe, hab ich meinen Bademantel nochmal angezogen und überlegt wie er zu retten ist...  ich werde die Ärmel auf 3/4 kürzen, die Jacke insgesamt kürzer machen so das sie nur bis zur Mitte des Oberschenkels reicht und dann muss ich mir noch überlegen wie man das ganze so aufpeppen kann das es nicht wie Bademantel aussieht.... hachja...

Hier also noch ein Bild von meinem Bademantel - vorher.



Bei dem Ottobre-Kleid hab ich nicht nur Bilder sondern auch einige Schnittbesprechungen gefunden. Ach man... ich dachte das geht so zackig flockig und ich brauch nicht viel anpassen. Pustekuchen. Also hier die Änderungen die ich an dem Schnitt für das Ottobre-Kleid eingeplant habe

- Ärmel min. zwei Nummern größer weil die sehr eng ausfallen. Armausschnitt ebenfalls vergrößern.
- Ärmel sind sehr lang, die werden ebenfalls auf 3/4 Länge gekürzt
- Ausschnitt verkleinern und nach vorne hin abrunden
- Das Kleid fällt sehr breit aus muss an der einen oder anderen Stelle verschmälert werden. Aber das mach ich nicht am Schnitt sondern erst nach dem Probestecken, denn meine breiten Hüften und mein Hintern brauchen eben ihren Platz ;)  (ja... seeeeeeeeeehr viel Platz)
- Am Saum ein paar Zentimeter dazugeben damit man einen Tunnelzug nähen und ein Gummiband durchziehen kann.
- das ganze Kleid evtl. um 10-15 verlängern. Die Schnitte sind ja auf eine Körpergröße von 168+/- 5cm ausgelegt. Bei meiner Körpergröße von 1,80m wird das also schon sehr knapp. Bis zur Mitte vom Oberschenkel oder sagen wir mal bis übers Knie sollte es auf alle Fälle reichen.

Das Material ist auch schon ausgewählt. Für das Kleid hab ich mich für einen einfarbigen kobaltblauen Jerseystoff entschieden.


Ich finde die Farbe einfach wunderbar! Ich muss mich nach Weihnachten unbedingt nach einem knallgelben Jersey umschauen um mir einen Loop dazu zu nähen.

NOCH bin ich zuversichtlich das ich was selbstgenähtes unterm Weihnachtsbaum tragen werde :)

Jetzt geh ich aber erstmal schauen wie weit die anderen Damen schon mit ihren Kleidern sind. 

Kommentare:

  1. Ist denn eine deutlich kürzere, also hüftlange Jacke keine Alternative? Denn auch wenn ich bei dem Kommentar Deines Mannes erst empört Luft holen und dann lachen mußte - recht hat er irgendwie schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ne nur bis zur Hüfte sieht bei meinen Proportionen leider nicht sehr vorteilhaft aus ;) aber wenn es nicht passt, dann nehm ich das Ding eben als Bademantel her ;)

      Löschen
  2. Das ist doch so ätzend- man spart sich einen Stoff auf und lässt ihn gut ablagern, weil man eine bestimmte Vorstellung hat. Und dann kommt ein Bademantel dabei raus! Kenne ich, kenne ich!
    Viel Erfolg beim Rest!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  3. hm. ich finde es jetzt gar nicht so bademantelig...
    ich würde, glaube ich, abwarten, wie das zusammen mit dem Kleid aussieht und dann entscheiden!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  4. oh gott, ich musste beim bademantelgedanken ein bißchen schmunzeln ;)
    aber ich glaube ehrlich, dass es dann in kombi mit dem blauen kleid gar nicht mehr wie ein bademantel wirken wird.

    toitoitoi.

    lg
    halitha

    AntwortenLöschen
  5. Bademantel *g* Ich stell mir gerade vor, wie du mit wehenden "Bademantel" durch München eilst... sorry *schäm*
    Aber bitte, bitte mach weiter... ich bin gespannt wie es wird!
    LG
    Jule

    AntwortenLöschen