Montag, 19. Dezember 2011

19.12. Adventskalender

So, heute ist nun endlich mein Beitrag für den Adventskalender dran. Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!

Webband-Sortierrolle
ihr braucht:
1 Schwimmnudel aus dem Sportgeschäft (kostet 3-4 Euro)
unifarbenen Baumwollstoff
passendes Garn
ein paar Knöpfe

Als erstes schneidet ihr die Schwimmnudel in kleinere Teile. Ich hab meine in 5 geschnitten, ihr könnt aber mehr oder weniger draus machen, wie es euch gefällt. Meine sind so lang geschnitten das sie bündig in mein Handarbeitsregal passen ;)

Als nächstes messt ihr die Stücke ab und zwar braucht ihr die Maße: Länge+1xDurchmesser+2cm und 1xUmfang +2x Nahtzugabe (ich nehme für gewöhnlich eine Nahtzugabe von 1cm). Wenn ihr die Maße habt, schneidet euer Stück Baumwolle entsprechend zu, das sieht dann so aus.


Als nächstes legt ihr den Stoff rechts auf rechts und näht die lange offene Seite zusammen. Ihr wendet das ganze und stülpt es dem Stück Schwimmnudel über, das sieht dann so aus


So, jetzt heißt es die Enden zu verschließen. Ich benutze dafür die JoJo-Methode. Fädelt dazu einen langen Faden auf eine Nadel und macht im Abstand von 1cm vom Rand Heftstiche. Je dichter die Stiche, desto dichter das Blümchen das entsteht.


Wer faul ist, kann natürlich auch mit der Nähmaschine kräuseln. Dazu das zugeschnittenen Stück Stoff oben und unten jeweils im Abstand von 1cm eine Kräuselnaht nähen (Fadenspannung 1, Stichlänge 5). Mit einer Kräuselnaht wird das fertige Jojo aber sehr eng, probiert es aber einfach aus.

Wenn ihr fertig geheftet habt, zieht ihr einfach den Faden zusammen und schlagt vorsichtig die Nahtzugabe nach innen. So sollte das Ergebnis in etwa aussehen


Das ist natürlich schon schön, aber es geht auch schöner ;) Wenn ihr in die Mitte einen Knopf näht, sieht das ganze dann so aus


Das selbe macht ihr mit der anderen Seite. Solltet ihr merken das das ganze nicht stramm genug ist, einfach die Heftnaht etwas nach unten verlagern.

So... die Stoffnudel ist fertig :) Jetzt heißt es Webbänder rausholen und aufrollen. Dazu jeweils den Anfang und das Ende einen Bandes mit einer Stecknadel sichern. So können auch kleinere Teile von Webbändern sicher verwahrt werden und der Bandsalat hat ein Ende. Wenn ihr an der einen Seite statt eines Jojos einen Kordelzug näht, könnt ihr das ganze auch ganz wunderbar aufhängen.



Viel Spaß beim Nachmachen! Ich freu mich über euer Feedback! 

Kommentare:

  1. DAS ist eine super Idee. Endlich ist das Chaos in der Webband-Schublade beseitigt. Denn was auch immer ich bisher versucht habe, um hier Ordnung zu schaffen - es hat nicht lange geklappt...
    Danke für den Tipp!
    LG
    Mirakado

    AntwortenLöschen
  2. Klasse bei mir fliegt auch noch alles im Schubfach herum

    LG nicole

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee! sieht auch richtig schick aus!

    Liebe Grüße
    Kirsti

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    ich brauchte auch unbedingt eine Sortierung in meinen Webbändern und habe mir Deine Anleitung als Inspiration hergenommen. Leider hatte ich keine Schwimmnudel und habe kurzerhand eine Leere Küchenrolle genommen und aus Mangel an Zeit einfach mit Papier und Maskingtape beklebt. Sieht jetzt nicht umwerfend aus, erfüllt aber auch den Zweck!
    Vielen lieben Dank für Deine Anleitung!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für den Tipp! Ich hab aus einer Schwimmnudel gleich 3 Rollen gemacht, eines für Webbänder und für Reißverschlüsse für mich und dann noch eins für Webbänder für meine Freundin. Und ist auch dort sehr gut angekommen :)

    Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen