Mittwoch, 19. Oktober 2011

Rezept: 10-Min-Käsekuchen

Heute gibt’s mal ein kleines Rezept von mir. Ich back das unheimlich gerne, grad weil es so schnell geht und unheimlich lecker schmeckt. Und weils so schnell geht, hat  man mehr Zeit fürs Nähen ;) Probiert es auch, bin auf eure Meinungen gespannt

10-Min-Käsekuchen
Grundzutaten
250g Butter
200-250g Zucker
3 Eier der Größe L oder 4 Eier der Größe M
2 x Vanillepuddingpulver
1 TL Backpulver
1 Kg Quark 20% 

Zubereitung
Ofen auf 170 °C vorheizen
Butter vorsichtig schmelzen und abkühlen lassen (mach ich in der Mikro).
Eier in die Schüssel schlagen und mit dem Rührbesen oder Mixer verrühren, nacheinander alle Zutaten unterrühren bis eine schöne cremige Masse entstanden ist. In eine gefettete Springform oder ein kleines Blech mit hohen Seitenwänden füllen.
1 Stunde backen, dabei nach ca. 25 min den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5min ruhen lassen. Kuchen nach dem Backen im Ofen lassen und dort vollständig auskühlen, dabei am Anfang die Ofentür etwas öffnen.

Genießen :D

Das ist natürlich nur die Grundvariante. Hier ein paar Ideen
  • Einen Teil des Quarks durch Mascarpone ersetzen. Macht den Kuchen noch cremiger
  • Margarine statt Butter. Da aber beim erhitzen aufpassen, nicht das ihr später den typischen Margarinegeschmack im Kuchen habt (hatte ich schon mal, schmeckt eckelig).
  • Anderes Puddingpulver z.B. Mandel, Schoko, Karamel, etc.
  • Rosinen oder Cranberrys unterrühren. Diese vorher in Rum, Fruchtsaft oder Wasser einweichen lassen (min. 20min)
  • Dosenobst unterrühren z.B. Kirschen oder Mandarinen. Drauf achten das diese gut abgetropft sind.
  • Schokostreusel unterrühren
  • Gemahlene Nüsse unterrühen
Ich back ihn am liebsten als Blechkuchen, denn so kann man wunderbar kleine Quadrate ausschneiden. Toll fürs Buffet oder fürs Büro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen