Sonntag, 4. September 2011

Buchtipp: hab ich selbst gemacht

Ich habe gerade dieses kleine Büchlein gelesen:




tja und es hat mir wirklich Spaß gemacht :) Und nein, es ist kein Buch mit Anleitungen und Rezepten und etc. sondern eine Tagebuch. Die Autorin beschreibt darin ihr Experiment ein Jahr lang möglichst viele Sachen selbst herzustellen, sei es Brot, Seife, Gemüse aus dem eigenen Garten oder ein Coctailkleid. Sehr humorvoll geschrieben, man freut sich über ihre Erfolge, man leidet mit bei den Misserfolgen. Ein-zwei Rezepte gibt es dann doch und vorallem viele Buchtipps. Evtl. werden manche ihrer Versuche von einem vollblut Do-it-Yourselfler belächelt, manchmal denkt man sich "ist ja klar das das nicht funktionieren kann", lesenswert ist es allemal, vorallem weil es darin auch darum geht warum das Selbermachen Glücklich macht und wie man sich Enttäuschungen ersparen kann (z.B. in dem man Menschen die selber nicht Handarbeiten nur selbstgemachte Kleinigkeiten schenkt).

Ein Interview mit der Autorin findet ihr hier

Mein Tipp: das Buch an jemand verschenken der selber nicht handarbeitet. Am besten mit einer selbstgemachten Kleinigkeit oder einem Knäul Wolle und ein paar Stricknadeln und einem Gutschein für eine Lehrstunde ;) denn nicht vergessen! Bald ist Weihnachten! :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen